OBS Studio: Die beste kostenlose Software für Live-Streaming und Videoaufzeichnung

Kategorisiert in Open Source Verschlagwortet mit ,
Save and Share:

Hast du schon von OBS Studio gehört? Es ist ein großartiges, kostenloses und quelloffenes Tool für all deine Live-Streaming und Videoaufzeichnungsbedürfnisse! 📹🎥

OBS Studio dreht sich darum, dir die Freiheit zu geben, deine Inhalte zu erstellen und zu teilen. Es wird unter der GNU General Public License v2.0 vertrieben. Du kannst es also kostenlos ohne Bedenken nutzen!

Aber was OBS Studio wirklich erstaunlich macht, sind seine fantastischen Funktionen:

  • 🔴 Live-Streaming auf all deine Lieblingsplattformen wie Twitch, YouTube, Facebook und mehr! Jeder RTMP/RTMPS-Server kann einen Video-Stream von OBS Studio empfangen.
  • ▶️ Nimm deine Spiele, Bildschirme, Webcams, DirectShow Capture-Geräte und im Grunde alles auf, was dir einfällt!
  • 💻 Hardware-Encoding mit Nvidia NVENC, Intel Quick Sync Video (QSV) und AMD Advanced Media Framework (AMF) für Top-Leistung.
  • 🔥 GPU-basierte Spielaufnahme für supersmoothes Streaming.
  • 🎨 Unbegrenzte Szenen und Quellen, um deine Streams einzigartig zu machen.
  • 🌈 Anpassbare Übergänge zwischen Szenen, um deine Zuschauer zu fesseln.
  • ⌨️ Anpassbare Hotkeys für ultimative Kontrolle über deinen Stream.
  • 👁️ Live-Vorschau von Szene- und Quellenänderungen mit Studio Mode, bevor du sie auf den Live-Stream anwendest.

OBS Studio ist eine plattformübergreifende Software. Du kannst offizielle Versionen für Windows, Mac und Ubuntu Linux erhalten. Außerdem gibt es inoffizielle Versionen für Arch Linux, OpenSUSE oder Gentoo, wenn du Fan dieser Distributionen bist! Dank des quelloffenen Codes kannst du OBS Studio selbst für jedes Betriebssystem kompilieren, das du möchtest.

Egal ob du ein erfahrener Streamer bist oder gerade erst anfängst, OBS Studio ist dein treuer Begleiter bei der Erstellung erstaunlicher Inhalte.

Lade OBS Studio herunter

Du findest OBS Studio auf der offiziellen Website obsproject.com. Als Technik-Enthusiast wirst du es lieben, dich in den technischen Details des Quellcodes auf ihrem offiziellen GitHub-Repository zu vertiefen: github.com/obsproject/obs-studio. Du kannst dich auch beteiligen und Code-Beiträge vorschlagen oder es mit benutzerdefinierten Plugins dank der leistungsstarken API für Anpassungen aufmotzen!

Du kannst außerdem die neueste Version von OBS Studio aus der folgenden Liste herunterladen. Alle Binärdateien dort sind unveränderte offizielle Builds.

Lade OBS Studio für Windows herunter

OBS Studio 30.0.2 Installer | 64-bit | 129.75 MB

Veröffentlichungsdatum:

OBS Studio 30.0.2 .zip Archive | 64-bit | 142.77 MB

Veröffentlichungsdatum:

Systemanforderungen

  • Windows 11
  • Windows 10 ab Version 1809

Wenn du OBS Studio für ältere oder 32-Bit-Windows-Versionen benötigst, lade OBS Studio 27.2.4 herunter:

OBS Studio 27.2.4 Installer | 32-bit | 101,92 MB

OBS Studio 27.2.4 .zip-Archiv | 32-bit | 117,91 MB

OBS Studio Portable Mode

Um OBS Studio portabel zu machen, d.h. alle Programmdaten wie Einstellungen, Profile, Szenen, Logs usw. im selben Ordner wie das Programm zu speichern, gehe folgendermaßen vor:

  1. Lade die .zip-Version aus der obigen Liste herunter.
  2. Entpacke die heruntergeladene Datei in den gewünschten Ordner.
  3. Erstelle eine neue leere .txt-Datei in diesem Ordner und benenne sie obs_portable_mode.txt.

Wenn diese Datei im OBS Studio-Ordner vorhanden ist, wird es im portablen Modus ausgeführt.

Lade OBS Studio für macOS herunter

OBS Studio 30.0.2 Installer for macOS | 64-bit | 167.55 MB

Veröffentlichungsdatum:

Systemanforderungen

  • Intel oder Apple Silicon CPU
  • OpenGL 3.3-kompatible GPU
  • macOS 11 („Big Sur“) oder neuer

Lade OBS Studio für Linux herunter

Voraussetzungen für die Installation von OBS Studio unter Linux

  • OpenGL 3.3 oder neuer wird benötigt, um OBS Studio unter Linux zu verwenden.
    • Du kannst die von deinem System unterstützte OpenGL-Version überprüfen, indem du glxinfo | grep "OpenGL" im Terminal eingibst.
  • xserver-xorg Version 1.18.4 oder neuer wird empfohlen, um potenzielle Leistungsprobleme mit bestimmten Funktionen in OBS wie z.B. dem Vollbild-Projektor zu vermeiden.
  • v4l2loopback-dkms Modul muss für die Unterstützung einer virtuellen Kamera installiert sein. Du kannst es mit dem folgenden Befehl installieren:
    • Debian/Ubuntu-basiert:
      sudo apt install v4l2loopback-dkms
    • Red Hat/Fedora-basiert:
      sudo dnf install kmod-v4l2loopback
    • Arch Linux-basiert/Manjaro:
      Du musst zunächst das Kernel-Header-Paket für deinen aktuellen Kernel installieren, sonst wird das Modul nicht vollständig installiert sein.
      sudo pacman -Sy v4l2loopback-dkms

Offiziell unterstützte OBS Studio Builds für Linux

Das OBS Project pflegt zwei offizielle, unterstützte Linux-Builds von OBS Studio: Ubuntu und Flatpak.

Die Flatpak-Distribution wird für Nicht-Ubuntu-Distributionen empfohlen.

Ubuntu
  • Aktiviere das Multiversum-Repository in Ubuntus Software-Center.
  • Installiere OBS Studio auf Ubuntu 18.04 oder neuer mit den folgenden Befehlen:
    sudo add-apt-repository ppa:obsproject/obs-studio
    sudo apt update
    sudo apt install obs-studio
Flatpak
  • Installiere OBS Studio von Flathub.

Lade den Quellcode herunter

GitHub Repository

Der aktuelle Quellcode von OBS Studio (master branch):

Quellcode von OBS Studio 30.0.2:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert